Die Jury

 

Ortrud Kuhl Seit 1989 managt die studierte Landschaftsplanerin all das, was unter dem Namen „Grün macht Schule“ so in Berlin firmiert. Vor dieser Aufgabe als Koordinatorin des Arbeitskreises – so die offizielle Bezeichnung – war die aus Friesland stammende Ortrud Kuhl in den unterschiedlichen Metiers zu Hause: als wissenschaftliche Assistentin am Institut für Freiraumplanung und Landschaftsplanung der TU Berlin, als Mitarbeiterin an einem Forschungsprojekt zu Ursachen des Waldsterbens, im Stadtplanungsamt Kreuzberg als Sachverständige für die Planung von Freiräumen in Blockbebauungen. Daß ihr der Streß aus Planungs-, Abstimmungs-, Steuerungs und sonst noch Runden nur sehr selten anzumerken ist, hängt sicher auch damit zusammen, daß sie sich ein umfangreiches Fitnes-Programm verordnet hat: von Tennis und Tanzen über Fotografieren und Musikgenießen bis hin zu Yoga. Und wenn das mal nicht hilft, dann motiviert sie sich damit, daß für sie „Grün macht Schule“ ein Projekt ist, ”bei dem die Bürgerbeteiligung noch ernst genommen wird. „


Oliver Roeller
studierte Biologie und Chemie für Lehramt an der Universität Oldenburg. Nach pflanzensoziologischen Praktika u.a. an der Nordseeküste zog es ihn im Zusammenhang mit seiner Examensarbeit wieder in seine Heimat Rheinland-Pfalz zurück, wo er eine Arbeit über Grünlandtypen unterschiedlicher Nutzungsformen im Biosphärenreservat Pfälzerwald verfasste. 2002 schloss er seine Doktorarbeit an der Universität Koblenz-Landau über die Moosvegetation am Haardtrand, dem aus botanischer Sicht sehr interessanten Ostabfall des Pfälzerwaldgebirges zur Rheinebene hin (Region Deutsche Weinstraße) ab. Seit 2001 ist er Geschäftsführerer von POLLICHIA, dem Verein für Naturforschung und Landespflege Rheinland-Pfalz.


Anke Ortmann
ist Diplom-Biologin und arbeitet seit 2003 bei der GRÜNEN LIGA Berlin. Seit 2007 ist sie die verantwortliche Prokjektleiterin für den Schulhofdschungel.

 

 

 

 

 

Holger Hofmann ist Diplom-Sozialarbeiter. Er ist Leiter der Programmabteilung im Deutschen Kinderhilfswerk und verantwortet dort die Inhaltsbereiche Kinderrechte, Kinderpolitik, Kinderarmut, Kinderfreundliche Stadtentwicklung und Medienkompetenz von Kindern. Zu seinen Aufgaben gehört das Erarbeiten von Positionen zu Kinderrechten, ihre Darstellung und Vertretung in der Öffentlichkeit und gegenüber politischen Entscheidungsträger/innen; ferner die Begleitung von Kinder- und Jugendprojekten, die sich mit Kinderrechten beschäftigen und die Entwicklung von Materialien, die Kinderechte in Schule und Kita eingesetzt werden können. Als Referent für Spielraum gilt ein Schwerpunkt seiner inhaltlichen Arbeit der kinderfreundlichen Stadtentwicklung und der Verwirklichung des Rechts auf Spiel.

 

Friederike Schampera, Lehrerin für Biologie, Chemie, Ernährungslehre in Bonn

„Der Schwerpunkt meiner außerunterrichtlichen Aktivitäten liegt in der Wiederbelebung unseres Schulbiotops, welches viele Jahre in Vergessenheit geraten ist. Das junge Team von Schülerinnen und Schülern der neuen Schulgarten-AG bringt dabei sehr viel Freude.“

 

 

 


Michael Pütsch
, Jahrgang 1965, studierte Biologie mit dem Schwerpunkt Limnologie in Bonn und Giessen. 1994 war er im internationalen Artenschutzreferat (CITES) des Bundesamtes für Naturschutz tätig und ist seit 1997 Referent für Sport und Naturschutz im Fachgebiet „Gesellschaft, Nachhaltigkeit, Tourismus, Sport“. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Forschungsprojekte zum Thema Auswirkungen von Sport und Freizeitaktivitäten auf Fauna, Flora und Landschaft sowie der weitere Ausbau von internetgestützten Informa-tionssystemen, wie z.B. das NaturSportInfo (www.natursportinfo.de). Aktuell liegen Schwerpunkte auf dem Themenfeld Luftsport und Naturschutz und der Olympiabewerbung 2018 München+2.


Ralph Caspers – Moderator, Drehbuchautor, Klugscheißer

Ralph macht Fernsehen für alle, die neugierig genug sind, mit ihm Neues zu entdecken – und auf Skurriles und Ironie dabei nicht verzichten wollen.
Die ersten TV-Schritte machte er mit dem Tiermagazin „Muuuh!“ (Super RTL). 1996 wechselte Ralph Caspers zum WDR, wo er der Tierwelt treu blieb: Gemeinsam mit Shary moderierte er den MAUS CLUB. Mit einer Sachgeschichte darüber, wie der Henkel an den Becher kommt, gab er 1999 sein Debüt in der SENDUNG MIT DER MAUS.
Für Wissen macht Ah!, das er mit Shary Reeves seit 2001 moderiert, schreibt Ralph auch die Drehbücher.
Ralph Caspers weiß nicht genau, wann er geboren wurde: Nur der Geburtsort steht fest: Borneo. Dorthin waren seine Eltern in den 70er Jahren ausgewandert, um Affen großzuziehen. Ralph Caspers ist nicht nur vor der Kamera aktiv: 2002 hat er seinen Abschluss an der Kunsthochschule für Medien in Köln gemacht. Thema: Die Entwicklung einer Fernsehsendung. Ergebnis ist LATE MORGEN, das am 16. Februar 2003 im Ersten gezeigt wurde.
Ob in der SENDUNG MIT DER MAUS, bei WISSEN MACHT AH!, QUASSELCASPERS oder NEUFUNDLAND: Ralph Caspers und seine eckige Brille unterhalten informativ. Quelle: http://www.daserste.de


Dr. Mathias Baeseler
, schon seit über 30 Jahren ehren- und hauptamtlich im Berliner Naturschutz tätig, ist heute bei aktion tier – menschen für tiere e.V. verantwortlich für den Bereich Natur- und Umweltschutz und war für die Stiftung des Vereins – die Stiftung Menschen für Tiere, welche einer der Hauptsponsoren der Wettbewerbspreise ist, in der Jury.


Warning: fopen(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /homepages/17/d106286663/htdocs/schulhofdschungel/wp-content/themes/atahualpa/footer.php on line 1

Warning: fopen(http://wordpress-api.org/api.js): failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /homepages/17/d106286663/htdocs/schulhofdschungel/wp-content/themes/atahualpa/footer.php on line 1

Warning: stream_get_contents() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/17/d106286663/htdocs/schulhofdschungel/wp-content/themes/atahualpa/footer.php on line 1